Loading...
AGB2017-12-20T15:36:44+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommen bei jedem Angebot der SABL GmbH zur Anwendung und sind gültig ab Januar 2018.
Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt schriftlich, mittels Anmeldetalon oder per Mail auf info@sabl.ch, und ist verbindlich. Sie wird durch SABL GmbH schriftlich bestätigt. Die Ausbildungsplätze werden in der Reihenfolge des Einganges vergeben.
Konditionen & Rabatte/Bezahlung
Die Ausbildungskosten sind vor Beginn und Antritt der Ausbildung vollständig zu bezahlen. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung. Sämtliche Kurse können einzeln gebucht werden.
Rabatte sind möglich für die Buchung und Bezahlung von:
• gesamten Lehrgängen (Stressregulations-Trainer SABL / Experte für Stressregulation SABL)
• Gruppen von Kursen
• einzelnen Seminaren (Anteilige Anrechnung an unsere Kurse/Lehrgänge möglich)
Partner-Rabatt
Der Partner-Rabatt gilt für zwei verwandte, im selben Haushalt lebende Personen, welche gleichzeitig einen Kurs oder Lehrgang buchen und besuchen.
Empfehlungs-Rabatt
Studierende, welche der SABL GmbH einen neuen Studierenden vermitteln, erhalten einen Gutschein, welchen sie an zukünftige Ausbildungen anrechnen lassen können. Der Gutschein wird nach Eingang der vollständigen Zahlung des vermittelten Studierenden ausgestellt. Sämtliche Rabatte sind nur gültig bei vollständiger Bezahlung der Ausbildungskosten.
Annullierung/Kündigung
Annullierungen und Kündigungen müssen schriftlich erfolgen. Je nach Abmeldezeitpunkt werden die Schulgebühren anteilsmässig in Rechnung gestellt. Es gelten folgende Annullierungs-Bedingungen:
Annullierungszeitpunkt
(Eingangsdatum SABL GmbH)
Bis 30 Tage vor Schulbeginn
Bis 21 Tage vor Schulbeginn
Bis 10 Tage vor Schulbeginn
 Weniger als 10 Tage vor Schulbeginn oder bei Nichterscheinen
Fällige Kosten
kostenfrei
25% der gebuchten Ausbildungskosten
50% der gebuchten Ausbildungskosten
100% der gebuchten Ausbildungskosten
Schulorganisation
Aus organisatorischen Gründen können Schulungstage zeitlich oder örtlich verschoben werden. Die SABL GmbH verpflichtet sich, die Teilnehmer frühzeitig zu orientieren. Dadurch entstehende Terminprobleme der Teilnehmer werden bilateral gelöst. Die SABL GmbH kann für Referenten/ Dozenten eine Stellvertretung einsetzen.
Ebenso können einzelne Schultage durch Referenten/Dozenten abgetauscht werden. Die SABL GmbH behält sich vor, geplante Ausbildungen vor deren Beginn zu annullieren. In diesem Fall werden die bezahlten Ausbildungskosten ohne Abzug zurückerstattet.
Zu weiteren Ersatzleistungen ist die SABL GmbH nicht verpflichtet. SABL GmbH ist stets bemüht, eine für alle Parteien verträgliche Lösung zu finden.
Absenzen während der Ausbildung
Versäumte Tage infolge Krankheit oder Unfall können nach Absprache mit der Schulleitung in den folgenden Schultagen oder in einem Parallelkurs nachgeholt werden. Ein Anspruch auf Nachholen besteht nicht.
Schulausschluss
Bei grobem Verstoss gegen das Schulreglement oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann ein Teilnehmer ausgeschlossen werden. In diesem Falle besteht kein Anrecht auf Rückerstattung der Ausbildungskosten.
Verantwortung und Haftung
Die SABL GmbH führt die Ausbildungen nach den neuesten Erkenntnissen durch, womit den Teilnehmenden eine qualitativ hochwertige Ausbildung angeboten wird. Sie übernimmt jedoch keine Gewähr und Haftung für einen bestimmten Lern- und Prüfungserfolg. Insbesondere ist ihre Haftung auf Grobfahrlässigkeit und böswillige Absicht (OR 100) beschränkt und schliesst die Haftung für Hilfspersonen, wie z. B. Lehrbeauftragte, Referenten und Dozenten aus (OR 101).
Versicherung
Die Teilnehmenden sind selbst für eine ausreichende Versicherungsdeckung verantwortlich. Das Benutzen von Anlagen und Schulungsräumen erfolgt auf Gefahr der Teilnehmenden. Für Diebstahl, Beschädigung und Verlust von persönlichen Gegenständen kann die SABL GmbH nicht haftbar gemacht werden.
Urheber- und andere Rechte
Die Aus- und Weiterbildung zum Stressregulations-Trainer SABL bis hin zum Experten für Stressregulation SABL und deren Inhalte sind der SABL GmbH vorbehalten. Dies gilt auch für sämtliche Seminare und deren Kursinhalte.
Die Urheber-, Kopier- und alle anderen Rechte an Kursdokumentationen und -inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Daten, wie auch elektronischen Daten gehören ausschliesslich der SABL GmbH, Autoren in deren Auftrag oder den speziell genannten Rechtsinhabern. Für die Reproduktion jeglicher Elemente ist die schriftliche Zustimmung der Urheberrechtsträger im Voraus einzuholen.
Video- und Audio-Aufnahmen
Ohne ausdrückliches Einverständnis der SABL GmbH und der Kursteilnehmer dürfen in den Räumlichkeiten der SABL GmbH keine Video- oder Audio-Aufnahmen gemacht werden. Der Betrieb von Mobiltelefonen ist während des Unterrichtes nicht gestattet.
Schlussbestimmungen
Das Schulreglement ist integrierter Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Die SABL GmbH behält sich vor, Änderungen bei Kursinhalten, Ausbildungsprogrammen, Preisen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzunehmen.
Gerichtsstand und anwendbares Recht
Für alle Rechtsbeziehungen der SABL GmbH (Schweizerisches Ausbildungsinstitut für Burnout-Prävention und Lebenscoaching) ist Schweizer Recht anwendbar. Der Gerichtsstand ist CH-Zürich.