Allge­meine Geschäfts­be­din­gungen

Diese Allge­meinen Geschäfts­be­din­gungen kommen bei jedem Angebot der SABL GmbH zur Anwendung und sind gültig ab Januar 2018.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich, mittels Anmel­de­talon oder per Mail auf info@​sabl.​ch, und ist verbindlich. Sie wird durch SABL GmbH schriftlich bestätigt. Die Ausbil­dungs­plätze werden in der Reihen­folge des Einganges vergeben.

Kondi­tionen & Rabatte/​Bezahlung

Die Ausbil­dungs­kosten sind vor Beginn und Antritt der Ausbildung voll­ständig zu bezahlen. Das Nicht­be­zahlen des Kurs­geldes gilt nicht als Abmeldung. Sämt­liche Kurse können einzeln gebucht werden.
Rabatte sind möglich für die Buchung und Bezahlung von:
• gesamten Lehr­gängen (Stress­re­gu­la­tions-Trainer SABL / Experte für Stress­re­gu­lation SABL)
• Gruppen von Kursen
• einzelnen Semi­naren (Anteilige Anrechnung an unsere Kurse/​Lehrgänge möglich)

Partner-Rabatt

Der Partner-Rabatt gilt für zwei verwandte, im selben Haushalt lebende Personen, welche gleich­zeitig einen Kurs oder Lehrgang buchen und besuchen.

Empfeh­lungs-Rabatt

Studie­rende, welche der SABL GmbH einen neuen Studie­renden vermitteln, erhalten einen Gutschein, welchen sie an zukünftige Ausbil­dungen anrechnen lassen können. Der Gutschein wird nach Eingang der voll­stän­digen Zahlung des vermit­telten Studie­renden ausge­stellt. Sämt­liche Rabatte sind nur gültig bei voll­stän­diger Bezahlung der Ausbil­dungs­kosten.

Annullierung/​Kündigung

Annul­lie­rungen und Kündi­gungen müssen schriftlich erfolgen. Je nach Abmel­de­zeit­punkt werden die Schul­ge­bühren anteils­mässig in Rechnung gestellt. Es gelten folgende Annul­lie­rungs-Bedin­gungen:

  • Bis 30 Tage vor Schul­beginn: kostenfrei
  • Bis 21 Tage vor Schul­beginn: 25% der gebuchten Ausbil­dungs­kosten
  • Bis 10 Tage vor Schul­beginn: 50% der gebuchten Ausbil­dungs­kosten
  • Weniger als 10 Tage vor Schul­beginn oder bei Nicht­er­scheinen: 100% der gebuchten Ausbil­dungs­kosten

Schul­or­ga­ni­sation

Aus orga­ni­sa­to­ri­schen Gründen können Schu­lungstage zeitlich oder örtlich verschoben werden. Die SABL GmbH verpflichtet sich, die Teil­nehmer früh­zeitig zu orien­tieren. Dadurch entste­hende Termin­pro­bleme der Teil­nehmer werden bila­teral gelöst. Die SABL GmbH kann für Referenten/​Dozenten eine Stell­ver­tretung einsetzen.
Ebenso können einzelne Schultage durch Referenten/​Dozenten abge­tauscht werden. Die SABL GmbH behält sich vor, geplante Ausbil­dungen vor deren Beginn zu annul­lieren. In diesem Fall werden die bezahlten Ausbil­dungs­kosten ohne Abzug zurück­er­stattet.
Zu weiteren Ersatz­leis­tungen ist die SABL GmbH nicht verpflichtet. SABL GmbH ist stets bemüht, eine für alle Parteien verträg­liche Lösung zu finden.

Absenzen während der Ausbildung

Versäumte Tage infolge Krankheit oder Unfall können nach Absprache mit der Schul­leitung in den folgenden Schul­tagen oder in einem Paral­lelkurs nach­geholt werden. Ein Anspruch auf Nach­holen besteht nicht.

Schul­aus­schluss

Bei grobem Verstoss gegen das Schul­re­glement oder die Allge­meinen Geschäfts­be­din­gungen kann ein Teil­nehmer ausge­schlossen werden. In diesem Falle besteht kein Anrecht auf Rück­erstattung der Ausbil­dungs­kosten.

Verant­wortung und Haftung

Die SABL GmbH führt die Ausbil­dungen nach den neuesten Erkennt­nissen durch, womit den Teil­neh­menden eine quali­tativ hoch­wertige Ausbildung ange­boten wird. Sie über­nimmt jedoch keine Gewähr und Haftung für einen bestimmten Lern- und Prüfungs­erfolg. Insbe­sondere ist ihre Haftung auf Grob­fahr­läs­sigkeit und böswillige Absicht (OR 100) beschränkt und schliesst die Haftung für Hilfs­per­sonen, wie z. B. Lehr­be­auf­tragte, Refe­renten und Dozenten aus (OR 101).

Versi­cherung

Die Teil­neh­menden sind selbst für eine ausrei­chende Versi­che­rungs­de­ckung verant­wortlich. Das Benutzen von Anlagen und Schu­lungs­räumen erfolgt auf Gefahr der Teil­neh­menden. Für Dieb­stahl, Beschä­digung und Verlust von persön­lichen Gegen­ständen kann die SABL GmbH nicht haftbar gemacht werden.

Schul­aus­schluss

Die Teil­neh­menden sind selbst für eine ausrei­chende Versi­che­rungs­de­ckung verant­wortlich. Das Benutzen von Anlagen und Schu­lungs­räumen erfolgt auf Gefahr der Teil­neh­menden. Für Dieb­stahl, Beschä­digung und Verlust von persön­lichen Gegen­ständen kann die SABL GmbH nicht haftbar gemacht werden.

Urheber- und andere Rechte

Die Aus- und Weiter­bildung zum Stress­re­gu­la­tions-Trainer SABL bis hin zum Experten für Stress­re­gu­lation SABL und deren Inhalte sind der SABL GmbH vorbe­halten. Dies gilt auch für sämt­liche Seminare und deren Kurs­in­halte.

Die Urheber‑, Kopier- und alle anderen Rechte an Kurs­do­ku­men­ta­tionen und ‑inhalten, Bildern, Fotos oder anderen Daten, wie auch elek­tro­ni­schen Daten gehören ausschliesslich der SABL GmbH, Autoren in deren Auftrag oder den speziell genannten Rechts­in­habern. Für die Repro­duktion jeglicher Elemente ist die schrift­liche Zustimmung der Urhe­ber­rechts­träger im Voraus einzu­holen.

Video- und Audio-Aufnahmen

Ohne ausdrück­liches Einver­ständnis der SABL GmbH und der Kurs­teil­nehmer dürfen in den Räum­lich­keiten der SABL GmbH keine Video- oder Audio-Aufnahmen gemacht werden. Der Betrieb von Mobil­te­le­fonen ist während des Unter­richtes nicht gestattet.

Schluss­be­stim­mungen

Das Schul­re­glement ist inte­grierter Bestandteil der Allge­meinen Geschäfts­be­din­gungen. Die SABL GmbH behält sich vor, Ände­rungen bei Kurs­in­halten, Ausbil­dungs­pro­grammen, Preisen und den Allge­meinen Geschäfts­be­din­gungen vorzu­nehmen.

Gerichts­stand und anwend­bares Recht

Für alle Rechts­be­zie­hungen der SABL GmbH (Schwei­ze­ri­sches Ausbil­dungs­in­stitut für Burnout-Prävention und Lebens­coa­ching) ist Schweizer Recht anwendbar. Der Gerichts­stand ist CH-Zürich.